Altlastenuntersuchungen

KBT AU 1
KBT AU 2
KBT AU 3
KBT AU 4

Der Umweltschutz erfordert genaue Kenntnisse über Verunreinigungen oder Schadstoffbelastungen im Untergrund. Aufschlussbohrungen und Sondierungen ermöglichen eine teufenorientierte Probenahme aus den anstehenden Bodenschichten, die Beprobung der Bodenluft und des Grundwassers.

Zur Erkundung von Altlasten bzw. Verunreinigungen im Untergrund können wir folgende Leistungen anbieten:

  • Aufschlussbohrungen bis 100 m Tiefe und Bohrdurchmessern von 101 mm bis 508 mm im Rammkern- oder Rotationskernbohrverfahren
  • Aufschlussbohrungen in Lockergesteinsböden der Bodenklassen 1 - 5 im Trockenkernbohrverfahren (Rammkernbohrung / Rotationstrockenkernbohrung)
  • Aufschlussbohrungen in Festgesteinen bzw. Fels der Bodenklassen 6 und 7 im Rotationskern- bohrverfahren mit Wasser- oder Luftspülung
  • Rammkernbohrungen mit Kerngewinnung in Linern aus PVC oder Edelstahl
  • Aufschlussbohrungen als Schrägbohrungen in alle Richtungen
  • Kleinrammbohrungen mit Bohrdurchmessern von 40 bis 80 mm
  • Kernbohrungen in Beton und Mauerwerk mit Bohrdurchmessern von 50 mm bis 300 mm
  • Errichtung von Grundwasserbeobachtungsmessstellen mit Durchmessern von 35 mm bis 150 mm
  • Durchführung von Pumpversuchen incl. Auswertung
  • Errichtung von Bodenluftabsaugpegeln und Sanierungsbrunnen
  • Teufenorientierte Entnahme von Bodenproben aller Güteklassen und Grundwasserproben
  • Entsorgung von kontaminiertem Bohrgut und Grundwasser über Entsorgungsfachbetriebe